Hand-/Fussreflexzonen - FarbWirbel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reflexzonen


Beim Arbeiten mit den Reflexen an Füssen und/oder Händen ist das Ziel, das YIN und YANG in BALANCE zu bringen. Oder anders ausgedrückt, die momentane Situation, in der sich der Kunde befindet zu erfassen und energetisch richtig kombinieren.

Fussreflexzonenmassage
Die Fussreflexzonenmassage ist eine jahrtausendalte Heilmethode, die schon bei den alten Völkern angewandt wurden (bei den Indianern, in Ägypten, in Asien). Sie wurde von den Inkas weiterentwickelt. 1913 stellte William Henry Fitzgerald seine weiterentwickelte 10-Zonenbehandlung der amerikanischen Öffentlichkeit vor. Diese Zonentherapie ist Grundlage der Reflexzonentherapie.
In der Fussreflexzonenmassage wird weder eine gesundheitliche Störung isoliert und symptomatisch behandelt, noch wird ausschliesslich an einem gestörten Organ oder System gearbeitet. Ein wichtiger Schritt ist der Abbau von Anspannungen und das Herbeiführen von Entspannung. Entspannung ist ein erster Schritt zur Normalisierung.
Die Fussreflexzonenmassage baut auf einer spezifischen Drucktechnik mit verschiedenen Griffen auf.
  
Durch die Reflexzonenbehandlung an den Füsen werden Spannungen abgebaut und Entspannung herbeigeführt. Dies führt zur verbesserten Blutversorgung und dadurch zu harmonischeren Körperfunktionen.
Handreflexzonenmassage

Die Reflexzonenmassage an den Händen ist im Gegenstück zur Fussreflexzonenmassage anregend.

Nachruhen: 10 bis 15 Min. nach der Reflexzonenmassage.
Weder Fuss- noch Handreflexzonenmassagen ersetzen medizinische wie therapeutische Beratung, kann aber unterstützend und ergänzend wirken.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü