Narbenentstörung - FarbWirbel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reflexzonen

Narbenentstörung
Eventuell kennen Sie das eine oder andere Symptom:
  • die Narbe zeigt sich als Wetterpropheten
  • das Narbengewebe hat eine andere Hautfärbung
  • die Narbe sieht wulstig oder eingezogen aus
  • das Hautgefühl um die Narbe fühlt sich anders an
  • In vielen Fällen können Narben den Energiefluss unterbechen oder diesen verlangsamen. Narben sind oft jahrzehntelang stumm, zeigen sich irgendwann plötzlich als Störfeld.
    Das durchgetrennte Gewebe wird bei dieser so genannten "Defektheilung" durch trockenes, zähiges und nicht leitendes Narbengewebe ersetzt. Die Narben sieht im Anschluss an die OP vielleicht oberflächlich schön aus, im Untergewebe entsteht jedoch ein Unterbruch im Energiefluss. Die Narbe vergisst man und erst nach Jahren, oder Jahrzehnten tauchen auf einmal Störungen auf, welche man zuletzt dieser Narbe zuweisen würde.
    Narben können verschiedenster Art sein, so entsteht unsere allererste Narbe mit der Geburt, dem Bauchnabel. Aber auch Piercings, Tattoos sind Narben. Auch diese können sich als Störfelder zeigen.
    Durch die Behandlung mit verschiedenen Entstörungstechniken wird die Narbe besser durchblutet und die Energie kann mit der Zeit wieder frei durch das "Störfeld" fliessen. Beschwerden, die im Zusammenhang mit dieser Narbe entstanden sind, werden sich vermindern oder gar auflösen.

    Je nachdem, wo sich die störende Narbe befindet, können folgende Symptome auftreten:
  • Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel
  • Gleichgewichtsstörungen, Mittelohrentzündungen
  • Allergien
  • Verdauungstörungen
  • Schulter-Arm-Beschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Nackenverspannungen
  •  
    Copyright 2016. All rights reserved.
    Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü